+
Sandra Bullock hat für drei jahre Ruhe vor ihrer Stalkerin

Bullocks Stalkerin verurteilt

Sandra Bullock leidet seit längerem unter einer Stalkerin. Die wurde jetzt verurteilt.

Weil sie vor Gericht gestanden hat, Sandra Bullock (44) hinterher spioniert zu haben, kam eine Stalkerin um eine Gefängnisstrafe herum. Die 47 Jahre alte Zahnarzthelferin Marcia Valentine habe sich vor einem kalifornischen Gericht schuldig bekannt, die Schauspielerin verfolgt zu haben. Das berichtet der Internetdienst "E!Online". Im Gegenzug für das Schuldbekenntnis sei die Frau mit einer dreijährigen Bewährungsstrafe davongekommen.

Seit einem bedrohlichen Vorfall vor dem Haus der Familie bei Los Angeles Ende April hatte sich Bullock für die Verfügung gegen die Stalkerin stark gemacht. Die Zahnarzthelferin hatte nach Angaben der Polizei mit ihrem Auto in der Einfahrt der Villa versucht, Bullocks Mann Jesse James anzufahren. Das Portal Lifego berichtet darüber. Die Schauspielerin und James' Sohn waren Augenzeugen des Angriffs. James kam mit dem Schrecken davon. Dieser hat laut Gala derzeit Ärger mit einem Klamottenlabel, das behauptet, er habe die Ideen für eine gemeinsame Kollektion gestohlen.

Doch nicht nur aufgrund der Attacken der Stalkerin mussten die Schauspielerin und ihr Mann feststellen, dass Autofahren gefährlich ist. Eine betrunkene Frau rammte die beiden im Frühjahr frontal mit ihrem Auto, berichtet "E!Online".

Bullock und James sind seit 2005 verheiratet. Die Schauspielerin, die eine deutsche Mutter hat, und der prominente Mechaniker aus der Reality-Show "Monster Garage" hatten sich zwei Jahre zuvor kennengelernt. Bullock war zuletzt in dem Thriller "Die Vorahnung" auf der Leinwand zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare