+
Wegen einer Sicherheitslücke sollten Computernutzer nach Einschätzung von Experten den Internet Explorer von Microsoft nicht mehr benutzen.

Bundesamt warnt: Finger weg vom Internet Explorer!

Bonn - Wegen einer Sicherheitslücke sollten Computernutzer nach Einschätzung von Experten den Internet Explorer von Microsoft nicht mehr benutzen. Welche Versionen des Browsers betroffen sind:

“Die Schwachstelle ermöglicht Angreifern, über eine manipulierte Webseite Schadcode in einen Windows-Rechner zu schleusen und zu starten“, teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik am Freitag in Bonn mit.

Betroffen sind die Versionen 6, 7 und 8 des Internet Explorers auf den Windows-Systemen XP, Vista und 7. Bislang gibt es noch keine Software-Aktualisierung, so dass die Experten vorerst andere Browser empfehlen. “Das BSI erwartet, dass diese Schwachstelle in kurzer Zeit für Angriffe im Internet eingesetzt wird.“

Nach Analyse des BSI erschwert zwar das Ausführen des Explorers im geschützten Modus Angriffe, kann sie jedoch nicht verhindern. Dasselbe gilt für Skriptprogramme (Active Scripting). Deshalb sollten PC-Nutzer vorerst auf einen anderen Browser umsteigen. Zur Wahl stehen unter anderen die Programme Chrome, Safari oder Firefox.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gigaset kombiniert Freisprechanlage mit Alexa
Amazons Sprachassistentin mit dem Festnetztelefon verbinden - das ermöglicht jetzt der Hersteller Gigaset. Außerdem neu: eine Thermosensor-Drohne und eine …
Gigaset kombiniert Freisprechanlage mit Alexa
Kleine Flitzer: SSDs im Test
Externe Festplatten sind praktisch, wenn man größere Datenmengen sichern oder an andere Personen oder Geräte weitergeben möchte. Seit Kurzem erobern auch hier SSDs das …
Kleine Flitzer: SSDs im Test
Playstation-Spieler können ihren Online-Namen ändern
Wenn Sie online Playstation spielen, mit ihrem Nicknamen aber unzufrieden sind, können Sie sich jetzt einen anderen anderen Namen geben. Aber wie funktioniert das?
Playstation-Spieler können ihren Online-Namen ändern
Google-Log-in mit Smartphone absichern
Google bietet seinen Kunden die Möglichkeit, in Zukunft zusätzlich zum Passwort auch das Smartphone selbst als Sicherheitsschlüssel für ihr Konto zu verwenden. Das …
Google-Log-in mit Smartphone absichern

Kommentare