+
Ein Netzwerkkabel steckt in einem Modem der Deutschen Telekom.

Bürger sollen nachmessen

Netzagentur: Jetzt Surf-Tempo überprüfen

Berlin - Breitbandanschlüsse halten beim Surf-Tempo oft nicht, was sie versprechen. Jetzt will die Bundesnetzagentur wissen, ob sich etwas getan hat, und fordert erneut zum Nachmessen auf.

Ob Internetanschlüsse Daten so schnell übertragen, wie Anbieter versprechen, will die Bundesnetzagentur mit einer weiteren Studie überprüfen. Bis zum Jahresende können Kunden über die Internetseite www.Initiative-Netzqualitaet.de testen, wie schnell ihr Breitbandbandanschluss ist, teilte die Agentur am Mittwoch mit. Die Ergebnisse sollen im kommenden Jahr veröffentlicht werden.

Im April gab die Netzagentur Ergebnisse einer ersten Studie bekannt, bei der etwa eine Viertelmillion Internet-Nutzer die Bandbreite ihres Anschlusses gemessen hatten. Dabei kam heraus, dass Daten oft langsamer übertragen werden, als die von Internet-Anbietern beworbene Maximalgeschwindigkeit die Kunden glauben lässt. Das galt für alle Technologien, Produkte und Anbieter. Die Behörde forderte daraufhin, Kunden müssten verständlich über die tatsächliche Geschwindigkeit ihres Anschlusses informiert werden. Anbieter müssten auch Entschädigungsansprüche oder Kündigungsrechte deutlicher mitteilen.

Die zweite Studie untersucht ebenfalls, wie häufig und wie stark die tatsächliche Datenübertragungsrate von der im Vertrag angegebenen „bis zu“-Geschwindigkeit abweicht. So will die Netzagentur herausfinden, ob sich etwas verbessert hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
Viele Internetnutzer machen sich nicht die Mühe, die AGBs von Diensten gründlich zu studieren, bevor sie zustimmen. Auch wer ein Facebook-Konto erstellt, übergeht oft …
Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Android-Nutzer beziehen die meisten Apps über den Googles Play Store. Stammen die Anwendungen aus anderen Quellen, wird für die Installation eine Zustimmung verlangt. …
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz

Kommentare