+
Die Bundesnetzagentur warnt davor, auf Kontaktanfragen in Werbe-SMS zu antworten.

Bundesnetzagentur warnt

Rückrufe bei Werbe-SMS können teuer werden

Bonn - Verbraucher sollten niemals auf unverlangt empfangene SMS von unbekannten Absendern reagieren. Die Bundesnetzagentur warnt vor dubiosen Werbe-SMS, die teuer werden können.

Gerade bei SMS mit vermeintlich persönlichen Inhalten oder Kontaktwünschen könne es sich um Betrügereien handeln, warnt die Bundesnetzagentur. Die Behörde hat jüngst 60 Telefonnummern gesperrt, die von einem dubiosen Anbieter aus Bulgarien genutzt wurden.

Dieser hatte Verbrauchern, die auf die Werbe-SMS mit Kontaktanfragen reagierten, Rechnungen in Höhe von 90 Euro für die angebliche Nutzung kostenpflichtiger Chat-Dienste zugestellt. Die Forderungen versuchte das Unternehmen mit Hilfe von Inkassofirmen einzutreiben. Betroffene sollten die geforderten Summen nicht bezahlen, rät die Bundesnetzagentur. Den Inkassofirmen sei die Rechnungslegung und Inkassierung verboten worden. Wer die Rechnung schon beglichen habe, sollte sich an die zuständige Verbraucherzentrale oder einen Rechtsanwalt wenden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare