Bush als interaktiver Tourguide

- Washington - Das Weiße Haus lädt als Trost dafür, dass es seit den Anschlägen vom 11. September für Besucher geschlossen ist, jetzt zur Besichtigung im Internet an. Präsident George W. Bush, First Lady Laura Bush und Vizepräsident Dick Cheney führen die interaktiven Besucher seit Mittwoch durch das Haus an der Pennsylvania Avenue 1600. Präsident Bush präsentiert sein Büro, das Oval Office, und erinnert dabei Beobachter an einen stolzen Heimbesitzer in einem Fernsehbeitrag für ein Wohnmagazin.

<P>Zu Beginn des Rundgangs weist er auf die großen Fenster, durch die früh morgens, wenn er seine Arbeit beginnt, das Sonnenlicht fällt. Dann zeigt er stolz auf seinen Schreibtisch, an dem schon viele Präsidenten wie die beiden Roosevelts, John F. Kennedy und Ronald Reagan - nicht aber Bill Clinton - gearbeitet hatten. In dem siebenminütigen Videofilm präsentiert der Präsident auch Gemälde aus seiner Heimat Texas, in die er wieder zurückkehren wolle.</P><P>In anderen Videoclips führt First Lady Laura Bush den "Diplomatic Room" vor, in dem Besucher empfangen werden, Vizepräsident Cheney zeigt seine Amtsräume, und Pressesprecher Ari Fleischer präsentiert den Raum, in dem er sich täglich den Fragen der Korrespondenten stellt, und der früher ein Schwimmbad war.</P><P>  <P align=center>@ @ links @ links @ links @ links @ @</P>Führung im Internet <BR> www.whitehouse.gov/history/life/</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare