Bis zu 100 Megabyte

Xing: Versand großer Dateien bald möglich

Hamburg - Das Online-Netzwerk Xing führt für seine zahlenden Mitglieder die Möglichkeit ein, Mitteilungen mit einem großen Dateianhang bis zu 100 Megabyte zu versenden.

Da die Daten verschlüsselt übertragen werden und auf den Servern im Xing-Netz bleiben, sei dieser Datenaustausch deutlich sicherer als der Versand per E-Mail, teilte Xing am Dienstag mit. „Wir wollen damit für den Geschäftsalltag noch relevanter werden“, sagte Xing-Sprecher Marc-Sven Kopka.

Xing will damit einen Beitrag zur Lösung des Problems leisten, dass in vielen Unternehmen der Datentransfer über E-Mail auf wenige Megabyte begrenzt ist. Beim Speicherplatz stellt Xing maximal ein Gigabyte bereit. Eingeführt wird die neue Funktion nach und nach ab dem 4. Oktober.

Xing ist mit 5,7 Millionen Mitgliedern Marktführer in den deutschsprachigen Ländern für die Vernetzung von Berufstätigen. Weltweit hat die Plattform mehr als 12 Millionen Mitglieder, sieht sich international mit LinkedIn aber einer starken Konkurrenz gegenüber. Für das Geschäftsmodell von Xing gewinnen Dienstleistungen für die Personalwirtschaft zunehmend an Bedeutung. Hier stellte das Hamburger Unternehmen zuletzt den „Xing Talentmanager“ vor, der die Suche nach Fachkräften unterstützt und dafür auch Verwaltungs- und Teamfunktionen integriert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare