+
Wer zu schnell unterwegs ist, muss in Zukunft tief in die tasche greifen.

Rasen wird teurer

Mancher Verkehrssünder muss vielleicht bald sein Sparschwein schlachten: Ab Februar steigen die Bußgelder ganz erheblich an.

Verkehrssünder müssen ab 1. Februar deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher. Als Faustregel gilt: Die Strafen haben sich verdoppelt.

Wer das Rechtsfahrgebot missachtet, muss ab Februar beispielsweise 80 statt bisher 40 Euro bezahlen. Wer die Vorfahrt eines anderen missachtet ist künftig mit 100 statt bisher 50 Euro dabei, und Drogen oder Alkohol am Steuer kosten beim ersten Verstoß satte 500 statt bisher 250 Euro. Alle Preise gibt es auf den Seiten des Bundesverkehrsministeriums.

Noch mehr Neues

Doch es ändern sich ab 2009 auch noch andere Regeln für Autofahrer. Bisher konnten Deutsche, denen der Führerschein entzogen wurde, im Ausland eine neue Fahrerlaubnis erwerben. Dieser Führerscheintourismus ist seit 19. Januar vorbei, berichtet der Focus.

Erfreulich für Verkehrssünder dürfte hingegen sein, dass Verstöße im Ausland meist straffrei bleiben. Deutschland hat einen EU-Rahmenbeschluss noch nicht umgesetzt, der besagt, dass andere EU-Staaten Bußgelder eintreiben dürfen, schreibt die Welt.

Das Hamburger Abendblatt beschreibt die Diskussion um den "Führerschein auf Zeit". In anderen Ländern sei es durchaus üblich, alle paar Jahre erneut eine Führerschein-Prüfung abzulegen. In Deutschland werde es so weit nicht kommen, schreibt das Blatt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Wer gemeinsam mit Teamkollegen an einem Textdokument arbeiten möchte, kann eine praktisches Online-Schreibmaschine benutzen. Zu diesen gehört unter anderem Medienpad.de.
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 

Kommentare