+
Cloud Computing: Mit farbenfrohen Installationen werden auf der CeBIT Webprozesse dargestellt.

Der Terminator soll die CeBIT retten

Zur CeBIT-Eröffnung: Die Themen, Gäste und Programmpunkte. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie die CeBIT verfolgen, ohne das Haus zu verlassen.

Der Terminator soll's richten: Arnold Schwarzenegger wird am heutigen Montag zusammen mit Angela Merkel die CeBit in Hannover eröffnen. Auch an der Computermesse ist die Krise nicht spurlos vorbei gegangen. Die Zahl der Aussteller ist um ein Viertel auf rund 4300 Unternehmen geschrumpft.

Schwerpunkte sind die Sicherheit im Netz, mobiles Internet und umweltfreundlichere IT. Das komplette Programm gibt es auf der Homepage der Computermesse. Die Hannoversche Allgemeine gibt eine Übersicht zu den Themen, den Gästen und dem Tratsch. Der Branchendienst Heise hat ein Themenpaket zusammengestellt mit allerhand praktischen Tipps von der Anreise über Parkplatzsuche bis zu Restaurantstipps in Hannover.

Die CeBIT ist durchaus nicht nur was für IT-Nerds und Schlipsträger. Was der Privatanwender Nützliches aus der Messe ziehen kann, hat die Netzeitung aufgelistet.

Was die Blogosphäre besonders freut ist die Webciety, ein Treffpunkt für Blogger. Als prominente Gäste werden unter anderem Sascha Lobo und Nico Lumma erwartet. Das interaktive Messe-Konzept stellen die Macher in einem Youtube-Video vor, dass der Mediendienst turi2 zeigt. Ein eigenes Blog informiert über das Treffen.

Ein Höhepunkt der Webciety: Die Weinverkostung via Twitter. Wie das funktionieren soll, erklärt das Blog Viva Vino. Überhaupt spielt Twitter eine wichtige Rolle bei der CeBIT. Über die Suchfunktion findet man mit #cebit alle Einträge zur Messe. Besucher teilen live mit, was sie in Hannover erleben - für den Betrachter ergibt sich eine Art Spontaneindruck von der CeBIT. Thomas Knüwer, Blogger beim Handelsblatt, wird wohl auch live von der Messe berichten.

Er hat auch einen Blick in die Geschichte der Messe geworfen und Zeitungsseiten aus dem Jahr 1989 herausgesucht, auf denen über die damalige CeBIT berichtet wurde. Wie es war, als das Web erfunden wurde, hat Spiegel Online recherchiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare