+
Gmail-Nutzer können ein Chatprotokoll öffnen und den Chats darin per E-Mail weiterleiten. Foto: Armin Weigel

Chat-Protokolle in Gmail versenden

Wer den Gmail-Chat nutzt, dem stehen verschiedene Funktionen zur Verfügung. User können die oft langen "Gespräche" ausdrucken und durchsuchen. Auch Markierungen sind möglich.

Berlin (dpa/tmn) - Chat-Protokolle aus dem Gmail-Chat können bei Bedarf recht einfach ausgedruckt oder verschickt werden. Weil Google die Chats technisch ähnlich wie E-Mails behandelt, können sie auch durchsucht, markiert oder gelöscht werden.

Wer in den Einstellungen unter "Labels" beim Punkt "Chats" die Option "Anzeigen" wählt, bekommt sie in seinem Posteingang angezeigt. Von dort aus können sie per Mail beantwortet, weitergeleitet oder auch ausgedruckt werden. Nur für vertrauliche Chats funktioniert das nicht. Google speichert sie nicht im Chat-Protokoll. Um einen vertraulichen Chat zu starten, öffnet man ein neues Chatfenster, klickt oben im Fenster auf "Mehr" und wählt "Als vertraulich definieren" aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare