Chemiker-Gesellschaft mahnt Hochulreform an

- München - Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) hat angesichts einer zunehmenden Abwanderung von Wissenschaftlern aus Deutschland dringend eine Reform des Hochschulsystems angemahnt. "Wir müssen herausragende Universitätsstandorte für Spitzenleute schaffen", sagte GDCh-Präsident Fred Robert Heiker am Montag in München.

<P>Chemiker hätten vor allem in den USA wesentlich bessere Startbedingungen als in Deutschland. An den amerikanischen Spitzen-Universitäten stehe "Geld wie Heu" zur Verfügung, sagte Heiker zum Beginn der "Jahrestagung Chemie".</P><P>Die Hochschulen in Deutschland müssten in Zukunft selbst entscheiden, welche Studenten sie aufnehmen, forderte GDCh-Geschäftsführer Wolfram Koch. So könnten neue Leistungseliten ausgebildet werden. "Wenn die Universitäten die Studenten nach ihren Fähigkeiten aussuchen, können die Studierenden ein qualifizierteres Angebot an den Hochschulen erwarten."</P><P>Die naturwissenschaftliche Ausbildung müsse viel früher beginnen als bisher. Schon im Kindesalter könne die Faszination für Chemie geweckt werden, sagte Heiker. Außerdem müsse der Schulunterricht verbessert werden: "Wir haben die Tragweite einer miserablen Lehrerausbildung vor 30 Jahren nicht erkannt", betonte Heiker und sprach sich für ein verbessertes Fort- und Weiterbildungsangebot für Pädagogen aus.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab
Apple wird iPhone-Nutzer die umstrittene Drosselung der Leistung ihrer Geräte bei abgenutzten Batterien abschalten lassen. Das Unternehmen empfehle das aber ausdrücklich …
Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab

Kommentare