Keine Lizenz: Apple-Stores in China geschlossen

Peking - Die chinesischen Behörden haben in der südlichen Stadt Kunming die Schließung von zwei Geschäften veranlasst, die sich ohne Lizenz als Apple-Stores ausgegeben hatten. Wie die Betrüger vorgingen:

Die chinesischen Behörden haben in der südlichen Stadt Kunming die Schließung von zwei Geschäften veranlasst, die sich ohne Lizenz als Apple-Stores ausgegeben hatten.

Die Eigentümer warben den Angaben zufolge nicht nur mit gefälschten Logos. Auch die Innenausstattung und sogar die Uniformen der Angestellten seien dem Original aus den USA detailgetreu nachempfunden worden.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Als Grund für die Schließung der beiden Läden wurden allerdings nicht Urheberrechtsverletzungen, sondern fehlende Zulassungen durch die lokalen Behörden angegeben. Offizielle Apple-Stores betreibt das amerikanischen Unternehmen in China nur in Peking und in Shanghai

Der Untersuchung war in der vergangenen Woche ein Blogeintrag einer Amerikanerin, die in Kunming lebt, vorausgegangen, die über drei Läden gestolpert war, die als sich als waschechte Apple-Stores ausgaben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
München - Auf WhatsApp kursiert ein fragwürdiger Kettenbrief, der ahnungslose Smartphone-Nutzer mit besonders „süßen“, romantischen Emoticons zu ködern versucht. Fallen …
Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche

Kommentare