+
90 Cent für acht Minuten: Chen Xiao verkauft ihre Zeit.

Chinesin verkauft ihre Zeit im Internet

Ihre Firma ging pleite und Chen Xiao wusste nicht weiter. Da beschloss die junge Modedesignerin, ihre Entscheidungen anderen in die Hände zu legen.

Vergangenes Jahr war ein schlechtes Jahr für Chen Xiao. Ein Schneesturm fegte durch ihre Heimatstadt Peking, ein Erdbeben zerstörte große Teile Chinas, Freunde haben sich scheiden lassen und ihr Klamottenladen ging pleite.

Dann entschied sich die junge Modedesignerin, ihr Schicksal in die Hände Anderer zu legen. Seit Dezember gibt sie jeden Tag hundert Millionen Chinesen die Chance, ihr Leben zu bestimmen. Man kann ihre Zeit in ihrem Onlineshop auf der Plattform Taobao kaufen und sie Dinge erledigen lassen, für die man selbst keine Zeit hat. Ihre Zeit teilt Chen Xiao in drei Kategorien ein: Acht Minuten kosten acht Yuan (90 Cent), eine Stunde kostet 20 Yuan (2,30 Euro), 11,50 Euro kostet der ganze Tag mit acht Arbeitsstunden, berichtet das Wall Street Journal Blog, bei dem die Geschichte zuerst aufgetaucht ist. Auf deutsch gibt es die Geschichte bei Excite.

Sie macht alles, außer Dingen, die "sexy und gewalttätig" sind. Ihr erster Auftrag war, einem Mann Kaffee und ein paar Bücher zu besorgen. Seitdem erledigte Chen Xiao viele Aufgaben. Sei es Tierfutter besorgen, Fotos einer Geburt machen oder einem Obdachlosen eine warme Mahlzeit bringen. Ihren bisher größten Auftrag hatte Chen Xiao Silvester. Da stand sie auf der chinesischen Mauer, begrüßte jeden Besucher mit einem Lächeln und ließ ihn seinen Namen auf ein Plakat schreiben. Das gab etwa 230 Euro.

Chen Xiao weiß nicht, wie lange sie noch weiter machen wird. Zurzeit ist es aber eine Möglichkeit, die Finanzkrise zu überstehen. "Wenn die Menschen mich nicht mehr brauchen, gehe ich zurück in mein richtiges Leben", sagte die 26-Jährige dem amerikanischen Nachrichtensender CNN.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Kartendienste ermöglichen eine bessere Orientierung. Wer eine Gegend nicht kennt, kann sie sogar von oben in einer 3D-Ansicht studieren. Diese Funktion steht auch Usern …
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen

Kommentare