+
Um Sicherheitslücken zu vermeiden, sollten Chrome-Nutzer auf die Version 48.0.2564.109 umsteigen. 

Sechs Lücken geschlossen

Warum Sie jetzt Ihren Chrome-Browser aktualisieren sollten

Berlin - Beim Chrome-Browser wurden einige sicherheitsrelevante Lecks gestopft. Nutzer verwenden daher am besten die neue Browser-Version, um sich vor Angriffen zu schützen.

Google hat sechs Sicherheitslücken im Chrome-Browser geschlossen. Nutzer sollten deshalb auf die Version 48.0.2564.109 oder höher aktualisieren, in der die Fehler behoben sind, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Ansonsten bestehe unter anderem die Gefahr, dass Angreifer aus dem Internet beliebigen Programmcode auf dem Rechner ausführen und dadurch das System massiv schädigen können. Die Aktualisierung lässt sich anstoßen, indem man in den Browser-Einstellungen auf "Über Google Chrome" klickt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare