+
Um Sicherheitslücken zu vermeiden, sollten Chrome-Nutzer auf die Version 48.0.2564.109 umsteigen. 

Sechs Lücken geschlossen

Warum Sie jetzt Ihren Chrome-Browser aktualisieren sollten

Berlin - Beim Chrome-Browser wurden einige sicherheitsrelevante Lecks gestopft. Nutzer verwenden daher am besten die neue Browser-Version, um sich vor Angriffen zu schützen.

Google hat sechs Sicherheitslücken im Chrome-Browser geschlossen. Nutzer sollten deshalb auf die Version 48.0.2564.109 oder höher aktualisieren, in der die Fehler behoben sind, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Ansonsten bestehe unter anderem die Gefahr, dass Angreifer aus dem Internet beliebigen Programmcode auf dem Rechner ausführen und dadurch das System massiv schädigen können. Die Aktualisierung lässt sich anstoßen, indem man in den Browser-Einstellungen auf "Über Google Chrome" klickt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare