+
Chrome-Update: Wer eine Maus mit Rad benutzt, scrollt sich nun deutlich angenehmer durchs Netz. Foto: Britta Pedersen

Chrome-Update verbessert Scrollverhalten

Gute Nachrichten für Maus-Nutzer: Mit dem Update des Google-Browsers Chrome soll sich das Scrolling spürbar verbessern. Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil der Aktualisierung.

Berlin (dpa/tmn) - Google hat eine neue Version seines Chrome-Browsers veröffentlicht. Das Update auf Version 49.0.2623.75 bringt an spürbaren Veränderungen etwa eine Verbesserung des Scrollverhaltens, wenn man eine Maus mit Rad benutzt.

Diese hätten dem Unternehmen zufolge bislang für eher stufige Bildbewegungen im Browser gesorgt. Nun soll der Bildlauf beim Mausradrollen flüssig sein. Zudem seien 26 Sicherheitslücken geschlossen worden.

Wenn Chrome die Aktualisierung nicht automatisch vorschlägt, kann man sie in den Einstellungen mit einem Klick auf "Über Google Chrome" starten.

Update-Informationen

Entwickler-Informationen zum Scrolling

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
München - Eine neue Testversion von WhatsApp ermöglicht es, seine Freunde in Echtzeit zu Orten. Kommt das Update bald auch nach Deutschland? 
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's

Kommentare