Coffeinarme Kaffeebohnen per Gentechnik

- London - Japanische Forscher haben per Gentechnik coffeinarme Kaffeebohnen produziert. Sie hemmten die Aktivität jener Gene, die das Coffein aus einfachen Eiweißbauteilen in der Pflanzenzelle zusammenbauen. Wie Shinjiro Ogita und Kollegen im britischen Fachjournal "Nature" (Bd. 423, S. 823) berichten, ist der Gehalt der Droge in den Kaffeebohnen der neuen Pflanze um bis zu 70 Prozent reduziert.

<P>Um das Coffein aus der Bohne herauszulösen, sind bisher aufwendige und teure Verfahren notwendig. Nach Aussage der Coffein-Compagnie in Bremen verbleiben die Aromastoffe dabei in der Bohne. Der neue gentechnisch veränderte Kaffee, so die Gentechniker des Nara Institute of Science and Technology, komme ohne teure Extraktion von Coffein aus und verspreche dabei einen vollen Geschmack.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare