Coffeinarme Kaffeebohnen per Gentechnik

- London - Japanische Forscher haben per Gentechnik coffeinarme Kaffeebohnen produziert. Sie hemmten die Aktivität jener Gene, die das Coffein aus einfachen Eiweißbauteilen in der Pflanzenzelle zusammenbauen. Wie Shinjiro Ogita und Kollegen im britischen Fachjournal "Nature" (Bd. 423, S. 823) berichten, ist der Gehalt der Droge in den Kaffeebohnen der neuen Pflanze um bis zu 70 Prozent reduziert.

<P>Um das Coffein aus der Bohne herauszulösen, sind bisher aufwendige und teure Verfahren notwendig. Nach Aussage der Coffein-Compagnie in Bremen verbleiben die Aromastoffe dabei in der Bohne. Der neue gentechnisch veränderte Kaffee, so die Gentechniker des Nara Institute of Science and Technology, komme ohne teure Extraktion von Coffein aus und verspreche dabei einen vollen Geschmack.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Im September stellt Apple das iPhone 8 vor, das technisch aufwändigste und teuerste iPhone aller Zeiten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Die Raute hat die Kommunikation im Internet …
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen
"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger …
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

Kommentare