Coffeinarme Kaffeebohnen per Gentechnik

- London - Japanische Forscher haben per Gentechnik coffeinarme Kaffeebohnen produziert. Sie hemmten die Aktivität jener Gene, die das Coffein aus einfachen Eiweißbauteilen in der Pflanzenzelle zusammenbauen. Wie Shinjiro Ogita und Kollegen im britischen Fachjournal "Nature" (Bd. 423, S. 823) berichten, ist der Gehalt der Droge in den Kaffeebohnen der neuen Pflanze um bis zu 70 Prozent reduziert.

<P>Um das Coffein aus der Bohne herauszulösen, sind bisher aufwendige und teure Verfahren notwendig. Nach Aussage der Coffein-Compagnie in Bremen verbleiben die Aromastoffe dabei in der Bohne. Der neue gentechnisch veränderte Kaffee, so die Gentechniker des Nara Institute of Science and Technology, komme ohne teure Extraktion von Coffein aus und verspreche dabei einen vollen Geschmack.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare