+
Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell vor 60 Jahren und heute.

Ex-US-Außenminister auf Facebook

Powell macht sich über Selfie-Hype lustig

  • schließen

Washington - Facebook ist voll von Selbstporträts seiner Nutzer - sogenannten Selfies. Ex-US-Außenminister Colin Powell sieht sich als Vorreiter dieses Trends - und postete das Beweis-Foto.

Der 76-Jährige prahlt damit, schon Jahrzehnte vor dem aktuellen Selfie-Hype Selbstporträts von sich gemacht zu haben. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte er am Donnerstag ein gealtertes Schwarz-Weiß-Foto, das ihn als Jugendlichen in weißem Hemd, Veste und mit Krawatte vor einem Spiegel zeigt. In den Händen hält er eine analoge Kleinbildkamera. „Ich habe schon 60 Jahre vor Euch Facebook-Leuten Selfies gemacht“, schrieb Powell zu dem Bild. "Ich hoffe, Du platzt vor Neid, Ellen!"

Damit spielte er auf ein Foto von Moderatorin Ellen DeGeneres und einigen Hollywood-Stars während der Oscarverleihung in Los Angeles an. Das Gruppenfoto wurde mehr als 3,3 Millionen Mal geteilt und sorgte für einen neuen Rekord bei Twitter. Zahlreiche Parodien folgten, so auch eine von der gelben Cartoon-Familie der "Simpsons".

Die angesprochenen "Facebook-Leute" reagierten durchgehend postitiv auf das Foto. "Der sah ja verdammt gut aus", schwärmte etwa eine Userin. "Ganz schön cool vom General", fanden viele.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare