Ist der Computer gesund, freut sich der Mensch

- Die Anti-Viren-Software von Kaspersky gibt es nun als Version 6.0. Die Viren-Experten haben einige Neuerungen eingebaut, so können auch unbekannte Viren bekämpft werden oder der Mail-Datenverkehr nach Viren durchsucht werden.

Hat mein keinen, hält man es oft nicht für notwendig sich zu schützen. Ist jedoch der Computer erst einmal befallen, ist das Geschrei groß und man wünscht sich vorgesorgt zu haben. Die Rede ist von einem Computervirus und dem Schutz davor. Heutzutage ist es sträflich einen Computer mit Internetanschluss zu betreiben, der keinen aktuellen Virenschutz besitzt. Nahezu täglich gibt es neue Bedrohungen gegen die Daten auf dem PC - und die Viren machen dabei nicht etwa Halt vor Privat-Computern!

Die neue Version des Kaspersky Anti-Virus wappnet den Benutzer gegen bekannte und -das ist neu - auch gegen unbekannte Bedrohungen. Mit dem sogenannten "proaktivem Schutz" überwacht das Programm den PC im laufenden Betrieb (auch heuristische Methode genannt). Es wirft ein Auge auf installierte Anwendungen und ihr Verhalten, überwacht Änderungen an der Windows Registrierungsdatei und hält  Makros in Schach. Ebenfalls sehrt nützlich ist die Kontrolle des E-Mail-Datenverkehrs, damit sich auf diesem Wege kein Virus, Trojaner oder Wurm auf die Festplatte schmuggeln kann.

Die Installation des Programmes dürfte auch unerfahrenen Computerbedienern nicht schwer fallen. Nach der Registrierung des Programms steht eine Lizenz für ein Jahr zur Verfügung, die Aktualisierungen des Programms und der Virenschutzdateien via Internet gestattet. Bei der ersten Aktualisierung muss dass Programm erfahrungsgemäß eine Menge neuer Daten vom Kaspersky-Server holen, was je nach Internet-Anbindung einige Zeit dauern kann. Auch der erste Scan der Festplatte kann dauern, doch der Benutzer kann derweilen ganz normal weiterarbeiten. Zukünftige Updates laufen dann schneller ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare