+
Terence Hill und Bud Spencer bald als Computerspiel?

Kult-Duo

Kloppen sich Bud Spencer und Terence Hill bald in PC-Spiel?

Augsburg - Das aus Westernfilmen wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ bekannte Schauspieler-Duo aus dem verstorbenen Bud Spencer und dem 77-jährigen Terence Hill soll in einem Computerspiel wieder aufleben.

Bei einer Online-Kampagne für die Entwicklung des Spiels „Slaps and Beans“ (Ohrfeigen und Bohnen) kamen von rund 5000 Unterstützern mehr als 145.000 Euro zusammen und damit rund 15.000 Euro mehr als den Machern zufolge benötigt.

Umsetzen will die Idee ein Team aus Computerspiele-Entwicklern in Augsburg. Auch auf der Website des im Juni im Alter von 86 Jahren in Rom verstorbenen Schauspielers wurde auf das Spiel in pixeliger Grafik, die an Automaten aus Spielhallen der 1980er Jahre erinnert, aufmerksam gemacht. Inhaltlich dreht es sich um die Abenteuer von Spencer und Hill, die in den 60er und 70er Jahren als Filmpartner in Spaghetti-Western berühmt wurden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare