Wer öfter ungeplant seinen Mac-Computer verlassen muss, kann das Benutzerkonto auch automatisch abmelden, wenn es nicht verwendet wird. Foto: dpa-infocom

Computertipp: Mac-Benutzer automatisch abmelden

Wer seinen Apple-Rechner regelmäßig unbeaufsichtigt lässt, kann eine automatische Sperre aktivieren: Nach einer Weile wird der Rechner gesperrt - damit Fremde nicht darauf zugreifen können.

Meerbusch (dpa-infocom) - Jedes Betriebssystem bietet Sicherheitsfunktionen, um die im Gerät gespeicherten Daten zu schützen. Unter macOS kann zum Beispiel - wie unter Windows auch - der Zugang zum Rechner mit einem Kennwort abgesichert werden.

Der Mac ist in der Lage, selbständig zu erkennen, wenn aktuell keine Tastatur- oder Maus-Eingaben erfolgen. Nach einer vorher festgelegten Zeitspanne meldet sich das System dann ab. Fremde haben dann keinen Zugriff auf den Rechner.

Diese Funktion lässt sich in den System-Einstellungen aktivieren. Dazu oben links im Apfel-Menü die "Systemeinstellungen" auswählen klicken und hier zum Bereich Sicherheit navigieren. Dort unten auf das Schloss klicken und es durch Eingabe des Kennworts entsperren.

Danach wird der Button "Weitere Optionen" aktiv, den man jetzt anklickt. Hier die Option "Abmelden nach XX Minuten Inaktivität" mit einem Haken versehen und die gewünschte Anzahl Minuten einstellen. Zum Schluss mit Klick auf "OK" bestätigen, fertig.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare