Eine Frau tippt auf einem Smartphone.
+
Congstar verschickte an Kunden und Nicht-Kunden eine E-Mail mit einer Tarifumstellung. Das sorgte für Verwirrung

Sogar Kunden von Partner-Diensten betroffen

„Zwei Stunden Stress und Ärger pur“: Congstar verwirrt Kunden mit Mail zu Tarifumstellung

  • Sandra Loos
    vonSandra Loos
    schließen

Der Mobilfunk-Anbieter Congstar verschickt an viele seiner Kunden eine E-Mail zu einer Tarifumstellung. Die betrifft allerdings nur sehr wenige - und sorgt für Verwirrung.

Köln - Verärgerte Mobilfunk-Kunden? Keine Seltenheit. Sei es wegen Netzstörungen, wie etwa bei Vodafone, oder Änderungen bei Tarifen. Den neuesten Fall hat der Anbieter Congstar geliefert: Mit einer E-Mail verwirrt der Anbieter die Nutzer seines Mobilnetzes. Darin kündigte Congstar eine Tarifumstellung an, die allerdings nur einen Bruchteil der Sendungsempfänger betraf.

Congstar verschickt Mail mit Tarifumstellung an Kunden

In der Nacht zum 28. Mai verschickte Congstar an eine Vielzahl seiner Kunden eine E-Mail, die über eine Tarifumstellung informierte. Der gebuchte Tarif „Congstar 9 Cent Flex“ solle auf den Tarif „Congstar wie ich will Flex“ Mitte Juni 2021 umgestellt werden. Im „Congstar Support Forum“ ist die Nachricht im genauen Wortlaut nachzulesen. Wie golem.de berichtet, erhielten die Mail jedoch nicht nur Kunden mit „Congstar 9 Cent Flex“, sondern auch Kunden mit anderen Congstar-Tarifen - und sogar Kunden anderer Anbieter, die eine Kooperation mit Congstar haben. Dazu zählen die Marken „Fraenk“, „Ja Mobil“ oder „Penny Mobil“.

Congstar-Stellungnahme zur E-Mail im Congstar-Forum

Tarif-Mail geht fälschlicherweise an zu viele Kunden und nicht direkten Congstar-Kunden

Vor allem bei letzteren sorgte das für viel Verwirrung. Aber auch Congstar-Kunden machten auf Twitter unter einer Stellungnahme des Anbieters und im „Congstar Support Forum“ ihrem Unmut und ihrer Verwirrung Luft. „Bei uns hat diese E-Mail heute Morgen im Homeoffice und mit Kleinkind für zwei Stunden Stress und Ärger pur ausgelöst! Wir waren schon kurz davor, aus Sorge vor immensen Preisen die Tarife umzustellen und dadurch den Vertrag zwangsläufig zu verlängern. GEHT GAR NICHT!“, oder „Ich habe eher noch ein anderes Problem. Habe die Mail auch bekommen aber ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern bei euch je Kunde gewesen zu sein. Es steht auch ne Kunden- und Vertragsnummer in der Mail. Wohin soll ich mich wenden damit das gelöscht wird?“ Im Congstar-Forum wurden sogar schon eigene Threads aufgemacht, in denen um eine Stellungnahme gebeten wird.

Congstar löste die Verwirrung dann auf Twitter und in seinem Forum auf. Zum einen betrifft die E-Mail tatsächlich nur Kunden des „Congstar 9 Cent Flex“-Tarifes. Zum anderen würden auch „Richtigstellungen per Mail“ verschickt werden. Allerdings nimmt das aktuell etwas länger Zeit in Anspruch. Bei der Vielzahl der Mails ist das kein Wunder.

Auch die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp sorgen für Unmut bei den Nutzern. Hier liegt allerdings kein Fehler vor. (sl)

Auch interessant

Kommentare