+
Blogger im Dienst: Für sie sind gemeinfreie Bilder wichtig. Finden können sie diese über spezielle Plug-ins und Plattformen. Foto: Maurizio Gambarini

Creative-Commons-Inhalte für den eigenen Blog finden

Wer auf der Suche nach Bildern für seinen persönlichen Blog ist, findet im Netz zahlreiche unter Creative-Commons-Lizenzen veröffentlichte Werke. Ein Plug-in für die beliebte Blog-Software Wordpress erleichtert die Suche enorm.

Berlin (dpa/tmn) - Private Blogger stehen häufig vor dem Problem, urheberrechtlich einwandfreie Bilder für ihre Webseiten zu finden. Meist ist es gar nicht so leicht festzustellen, unter welcher Lizenz ein Bild eigentlich steht, ob es gemeinfrei ist oder was bei der Veröffentlichung zu beachten ist.

Unterstützung beim Finden von Bildern, die unter einer der verschiedenen Creative-Commons-Lizenzen stehen, gibt das Wordpress-Plug-in Imageinject. Wie "irights.info berichtet, lassen sich mit ihm Creative-Commons-Bilder auf Yahoos Bilderplattform flickr und Public-Domain-Fotos auf Pixabay finden. Diese können Blogger unter Angabe der korrekten Lizenzhinweise kostenlos für ihre Seiten verwenden. Die Suchanfragen können auch auf bestimmte Lizenzen eingegrenzt werden - beispielsweise Bilder, die auch kommerziell genutzt werden dürfen oder Bilder, die verändert werden dürfen.

Auch in der Wikimedia-Commons-Plattform schlummern unzählige Bilder, die in der Regel frei oder gemeinfrei sind und damit genutzt werden können. Die tatsächlichen Lizenzbedingungen, unter denen ein Bild aus der Commons-Datenbank genutzt werden darf, sind unterhalb der Abbildungen erklärt.

Wer auf der Suche nach überraschenden Bildern ist, kann beispielsweise die Erweiterung " Commons Tab" für den Chrome-Browser nutzen. Sie zeigt beim Öffnen eines leeren Browser-Tabs ein zufälliges Bild aus der Wikimedia-Commons-Rubrik "Exzellente Bilder" an.

Imageinject (eng.)

Commons Tab für Chrome (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare