+
SPAM ist ursprünglich ein Markenname für Dosenfleisch.

Gesamtes Internet betroffen?

Cyberattacke auf Anti-Spam-Organisation

London - Das Anti-Spam-Projekt Spamhaus in Genf ist Opfer einer Cyberattacke geworden. Diese ist so groß angelegt, dass sie inzwischen den gesamten Internet-Verkehr beeinträchtigt.

„Es ist ein kleines Wunder, dass wir überhaupt noch am Netz sind“, sagte Spamhaus-Vertreter Vincent Hanna am Mittwoch. Vermutet wird, dass hinter der Attacke Anbieter stecken könnten, die von Spamhaus auf seine schwarze Listen unerwünschter Email-Versender gesetzt wurden. Die Organisation aktualisiert diese Listen ständig und trägt so dazu bei, dass unerwünschte Mails - vom Viagra-Angebot bis zur dubiosen Finanzanlage - ausgefiltert werden.

Bei sogenannten DoS-Attacken werden so riesige Datenmengen mutwillig auf eine Webseite geleitet, dass der Server sich aufhängt. Derartige Attacken gebe es bereits seit Mitte März, sagte Hanna. Bislang habe man noch die Oberhand behalten. Falls die Seite aber wirklich völlig lahmgelegt werde, könnten Spammer ihre Massenmailings ausweiten, warnte er.

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Der Experte Patrick Gilmore von Akamai Technologies sagte, die Attacke sei so umfangreich, dass auch andere Nutzer des Internets betroffen seien. Zu den auftretenden Problemen gehörten lahme oder unterbrochene Verbindungen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

China baut neuen Supercomputer
Peking - China hat mit dem Bau eines neuen Supercomputers begonnen, der den bisher schnellsten Rechner der Welt bei der Geschwindigkeit deutlich überflügeln soll.
China baut neuen Supercomputer
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
Ein beliebtes Motiv bei Hobbyfotografen sind Bäume. Jedoch kann es passieren, dass der Baum auf dem Foto weit weniger beeindruckt als beim tatsächlichen Anblick. Wer das …
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
GIMP: Beim Speichern Optionen merken
Mit dem kostenlosen Bildprogramm GIMP lassen sich komfortabel Bilder erstellen und speichern. Auf Wunsch kann der Nutzer Standardoptionen dafür festlegen.
GIMP: Beim Speichern Optionen merken
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight
Valve verabschiedet sich von Greenlight. Entwickler konnten über das Programm neue Spiele auf der Spiele-Plattform Steam veröffentlichen und diese von Spielern bewerten …
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight

Kommentare