Die Tab-Taste kann in Windows sehr hilfreich sein. Foto: dpa-infocom

Das Geheimnis der Tab-Taste

Wer die Tab-Taste verwendet, kann die Eingabe von Befehlen drastisch beschleunigen. Denn Windows weiß, welche Dateien und Ordner an einem bestimmten Ort verfügbar sind und schlägt diese bei Bedarf durch Betätigen der Tab-Taste automatisch vor.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer bei der Eingabe von Kommandos die Tab-Taste benutzt, kann eine Menge Zeit sparen: Windows sucht passende Dateien und Ordner heraus.

Während in Linux und OS X die Tab-Taste auch zur Vervollständigung von Kommandos genutzt werden kann, klappt das in der Windows-Eingabeaufforderung sowie der PowerShell nur mit Datei- und Ordnerpfaden. Befindet man sich zum Beispiel im Benutzerordner (C:\Users\Beispiel), können durch Eingabe von "cd D" und wiederholtes Drücken auf die Tab-Taste alle Unterordner abgerufen werden, die mit dem Buchstaben D beginnen - etwa "Desktop" und "Dokumente". Das spart eine Menge Zeit.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare