Die Tab-Taste kann in Windows sehr hilfreich sein. Foto: dpa-infocom

Das Geheimnis der Tab-Taste

Wer die Tab-Taste verwendet, kann die Eingabe von Befehlen drastisch beschleunigen. Denn Windows weiß, welche Dateien und Ordner an einem bestimmten Ort verfügbar sind und schlägt diese bei Bedarf durch Betätigen der Tab-Taste automatisch vor.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer bei der Eingabe von Kommandos die Tab-Taste benutzt, kann eine Menge Zeit sparen: Windows sucht passende Dateien und Ordner heraus.

Während in Linux und OS X die Tab-Taste auch zur Vervollständigung von Kommandos genutzt werden kann, klappt das in der Windows-Eingabeaufforderung sowie der PowerShell nur mit Datei- und Ordnerpfaden. Befindet man sich zum Beispiel im Benutzerordner (C:\Users\Beispiel), können durch Eingabe von "cd D" und wiederholtes Drücken auf die Tab-Taste alle Unterordner abgerufen werden, die mit dem Buchstaben D beginnen - etwa "Desktop" und "Dokumente". Das spart eine Menge Zeit.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare