+
Klingt der Fernseher dumpf, kann man den Sound nachbearbeiten. Foto: Robert Schlesinger

Das geht noch besser: Stimmwiedergabe am Flat-TV

Die meisten Fernseher haben im Menü eine Voreinstellung für den Klang. Ist der nicht so gut, kann man das nachträglich noch verbessern.

Berlin (dpa/tmn) - Dass Flachbildfernseher bauartbedingt eher selten gut klingen, ist kein Geheimnis: Insbesondere Stimmen kommen oft nur schlecht herüber. Aber es gibt Möglichkeiten, ihre Wiedergabe zu verbessern.

Dazu sollte man zunächst die diversen Ton-Voreinstellungen durchprobieren. Die Einstellung, bei der die Stimmen am natürlichsten klingen, kann dann noch weiter bearbeitet werden.

Klingen die Stimmen eher dumpf, stellt man den Höhenregler beziehungsweise die Equalizer-Bänder im Kilohertz-Bereich (kHz) zwischen 2 bis 10 kHz so hoch ein, dass Stimmen klar zu hören sind, aber nicht zu zischeln beginnen. Kommen die Stimmen dagegen zu dünn herüber, reguliert man den Bass beziehungsweise die Equalizer-Bänder im Hertz-Bereich (Hz) etwas nach oben - allerdings nicht zu viel, damit der Ton nicht beginnt, zu dröhnen oder zu verzerren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare