+
Unter der Oberfläche brodelt es: Eine Live-Karte macht Cyberattacken über weltweite Datennetze sichtbar. Foto: map.norsecorp.com

Das unsichtbare Schlachtfeld: Karte zeigt Hacker-Angriffe

Für das Auge verborgen und doch real - Cyberattacken sind Alltag. Als moderne Kriegsform sind sie nicht mehr wegzudenken - verlagert sich doch nahezu alles ins Netz. Manche Länder sind digital aggressiver als andere. Einen Überblick verschafft eine Live-Karte.

Berlin (dpa/tmn) - Die bunten Angriffslinien rasen durch Ozeane und über Kontinente, um dann in spektakulären Explosionsringen zu enden. Was an Weltkarten in Kommandozentralen zu Zeiten des Kalten Krieges erinnert, visualisiert eine unsichtbare Schlacht: Cyberattacken über weltweite Datennetze.

Betreiber der Live-Karte map.norsecorp.com ist das IT-Sicherheitsunternehmens Norse Corporation. Zur Realisierung wertet das Unternehmen Live-Signale aus 40 Ländern aus, und macht sie sichtbar - getrennt nach Herkunftsland, Angriffsziel und Art der Attacke.

Dabei wird klar: Manche Länder sind digital aggressiver als andere. Interessant sind aber auch die Wege, die sich die Angreifer durch die Datennetze suchen.

Was Norse auf der Karte zeigt, ist natürlich kein repräsentativer Überblick über alle Cyberattacken im Netz. Es wird aber deutlich, dass neben Nachrichten, Kommunikation, Entertainment oder Shopping im Internet noch gewichtige andere Dinge passieren.

Live-Karte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube im Inkognitomodus nutzen
In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein …
Youtube im Inkognitomodus nutzen
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.