Im Mac-Finder können große, nicht mehr benötigte Dateien aufgespürt und entfernt werden. Foto: dpa-infocom

Dateiriesen auf Mac-Festplatte finden

Mit der Zeit sammeln sich auf der Festplatte Dateien an, die man gar nicht mehr braucht - aber Speicherplatz verbrauchen. Der Finder im Apple Mac kann helfen, auffallend große Dateien aufzuspüren - und zu löschen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn die Speicherkapazität auf der Mac-Festplatte zur Neige geht, ist es immer eine gute Idee, nach besonders großen Dateien zu suchen. Grundsätzlich sollte man überlegen, ob man diese Dateien noch braucht.

Es gibt diverse Mac-Tools, mit denen man diese Aufgabe erledigen kann, zum Beispiel OmniDiskSweeper, DiskInventoryX oder CleanMyMac. Es geht aber auch viel einfacher und ganz ohne zusätzliche Programme direkt per Finder. Mit der Mac-Suchfunktion lassen sich nicht mehr benötigte Dateien, die aber viel Platz belegen, mit Leichtigkeit aufspüren und entfernen.

Dazu zunächst ein neues Finder-Fenster öffnen. Danach die Tasten [cmd]+[F] drücken und so die Suchfunktion starten und den Suchbereich auf "Diesen Mac" einstellen. Darunter als Suchkriterium die Dateigröße festlegen, dazu das Klappfeld "Art" öffnen und ganz unten auf "Andere..." klicken. Anschließend unter "Dateigröße" den Haken in der Spalte "Im Menü" setzen und mit "OK" bestätigen.

Abschließend den Vergleichswert für die Dateigröße auf "Ist größer als" festlegen und dahinter die gewünschte Mindestgröße einstellen, etwa 1 GB oder 500 MB. Sofort erscheinen in der Ansicht darunter passende Riesendateien, die von dort per Knopfdruck gelöscht werden können.

Mehr Computer-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare