Überraschende Wende? Bericht über erste GroKo-Gespräche 

Überraschende Wende? Bericht über erste GroKo-Gespräche 
+
Facebook und WhatsApp.

Verbraucher getäuscht

Daten an Facebook weitergegeben: Millionenstrafe für WhatsApp

Rom - Der Messengerdienst WhatsApp soll wegen der Weitergabe von Daten seiner Nutzer an Facebook in Italien eine Strafe in Höhe von drei Millionen Euro zahlen.

Die italienische Wettbewerbsbehörde erklärte am Freitag, sie habe in der Sache seit Oktober ermittelt und sei zu dem Ergebnis gekommen, dass WhatsApp seine Nutzer quasi dazu gezwungen habe, den neuen Nutzungsbedingungen zuzustimmen. WhatsApp habe sie glauben gemacht, anderenfalls könnten sie den Dienst nicht mehr nutzen.

Facebook hatte WhatsApp 2014 für damals 20 Milliarden Dollar gekauft. Die Internet-Unternehmen versicherten ursprünglich, Nutzerkonten nicht automatisch zu verknüpfen. Im August vergangenen Jahres änderte WhatsApp seine Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen aber so, dass Telefonnummer und Telefonbuchkontakte der eigenen Nutzer doch an Facebook weitergegeben werden können. Auch in Deutschland und in vielen anderen Ländern gab es heftige Kritik.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrift für Word-Formeln ändern
Mit Microsoft Word lassen sich mühelos selbst komplexe mathematische Formeln erstellen und bearbeiten. Es stehen verschiedene Schriftarten zur Auswahl.
Schrift für Word-Formeln ändern
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chief Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“

Kommentare