Royal Baby III ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf

Royal Baby III ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf
iCloud lässt sich nicht nur per iPhone verwalten. Unter www.icloud.com kann man von jedem Gerät aus die Speicherkapazität überprüfen. Foto: dpa-infocom

Online-Speicher entrümpeln

Daten in der iCloud löschen

Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer den von Apple kostenlos zur Verfügung gestellten iCloud-Speicher nutzt, kann dort bis zu 5 GB Daten speichern. Doch früher oder später wird es in Apples Datenwolke eng.

Wer den Online-Speicher nicht kostenpflichtig aufstocken möchte, muss entrümpeln und nicht mehr benötigte Daten löschen. Am einfachsten geht das an einem iPhone oder iPad. Es ist aber auch möglich, sich unter www.icloud.com in den Online-Speicher einzuloggen und die dort gespeicherten Daten zu bearbeiten. iOS-Benutzer wählen unter "Einstellungen" die Funktion "Apple-ID" und dort "iCloud" Hier lässt sich überprüfen, ob es überhaupt nötig ist, Daten aus seiner Cloud zu löschen. Denn hier bekommt man einen Überblick darüber, wie voll die eigene iCloud aktuell ist - oder eben auch nicht.

Um Daten aus der iCloud zu löschen, auf "Speicher verwalten" tippen. Hier nach "Dokumente & Daten" den Punkt "Andere Dokumente" auswählen. Um eine bestimmte Datei zu löschen, wischen sie einfach nach links wischen. Alternativ kann auch die iCloud-App auf dem iPhone oder iPad verwendet werden. Um Dateien vom Desktop oder Notebooks aus zu verwalten und zu löschen, einfach unter iCloud.com einloggen und "iCloud Drive" auswählen. Hier lassen sich dann nicht mehr benötigte Dateien kinderleicht löschen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So krank macht Instagram unsere Kinder
Nirgendwo ist unsere Welt makelloser als auf Instagram. In der Bilder-App, die zum Facebook-Konzern gehört, sind alle schön, schlank und sexy. Doch macht sie unsere …
So krank macht Instagram unsere Kinder
PC vor Kryptogeld-Schürfern schützen
Das heimliche Schürfen von Krypto-Währung auf Windows-PCs hat laut Experten stark zugenommen. Schürf-Programme zwacken unbemerkt Rechnerleistung ab. Wie können sich …
PC vor Kryptogeld-Schürfern schützen
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung

Kommentare