Datenbank des US-Unternehmens Gawker gehackt

New York - Die Nutzer-Datenbank des US-Medienunternehmens Gawker Media ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Jetzt geht es um die Passwörter der User. Was Nutzer jetzt wissen müssen:

Die Firma rief am Sonntag auf ihrer Website alle Nutzer auf, ihre Passwörter zu ändern. Sie seien zwar alle verschlüsselt gespeichert worden, aber einfache Passwörter könnten von Hackern geknackt werden.

Die Tricks der Datenhacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Gawker betreibt eine Reihe Blogs über Medien, Technik und andere Themen. Bekannt wurde im Mai das Tech-Blog Gizmodo, das ein Bild eines iPhone-Prototypen veröffentlichte, den ein Apple-Ingenieur in einer Bar im Silicon Valley vergessen hatte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare