+
Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD).

Besserer Schutz gefordert

Datenklau: Maas appelliert an Anbieter

Berlin - Angesichts des neuen gigantischen Datendiebstahls hat Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) die Internet-Anbieter in die Pflicht genommen.

„Dass jetzt zum wiederholten Mal innerhalb weniger Monate millionenfach Nutzerdaten abgefischt werden, zeigt, wie wichtig das Thema der Datensicherheit ist“, sagte Maas „Spiegel-Online“.

In ihrem eigenen Interesse müssten die Anbieter mehr zum Schutz von Passwortdaten und persönlichen Daten ihrer Kunden tun: „Ein Anbieter, bei dem die Kundendaten unsicher sind, wird auch bei den Verbrauchern kein Vertrauen finden.“ Die Bekämpfung des Datenmissbrauches müsse für Dienstleister, Kunden und Politik ein gemeinsames Anliegen sein.

Wie am Donnerstag bekanntwurde, sind insgesamt 18 Millionen E-Mail-Adressen samt dazugehöriger Passwörter in die Hände von Kriminellen geraten. Erst vor wenigen Monaten war ein Paket von rund 16 Millionen gestohlenen E-Mail-Adressen aufgetaucht.

dpa

Die Top 20 der beliebtesten sozialen Netzwerke

Neue Liste: Top 20 der beliebtesten sozialen Netzwerke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu …
"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Auch wenn sie bereits seit Jahrtausenden ausgestorben sind, lösen Dinosaurier auch heute noch eine große Begeisterung aus. Computer- und Konsolenspieler können sich bald …
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem …
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz

Kommentare