Datenschutz: Facebook nun auch in den USA in der Kritik

Jetzt fühlen auch Datenschützer in den USA Facebook auf den Zahn. Denn selbst in dem sehr liberalen Land stoßen mangelhafter Datenschutz und kundenunfreundliche Geschäftspraktiken der Firma zunehmend auf Kritik.

Nachdem Ende April bereits US-Senatoren dem Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ihre Datenschutzbedenken mitgeteilt hatten, reichten nun 15 Organisationen für Datenschutz und Verbraucherschutz eine gemeinsame Beschwerde gegen Facebook bei der US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FTC) ein.

Sie fordern eine Untersuchung der ihrer Ansicht nach "unfairen und irreführenden Geschäftspraktiken" desSocial Network mit "mehr als 115 Millionen Nutzern".

Beschwerdeführerin ist die Organisation Electronic Privacy Information Center (EPIC), die auch eine spezielle Webseite zum Thema Facebook pflegt. Die 38-seitige Beschwerde wirft Facebook insbesondere vor, Datenschutzeinstellungen nachträglich ohne Rückfrage bei den Nutzern geändert und von den Nutzern nicht öffentlich freigegebene Daten an andere Unternehmen weitergereicht zu haben, etwa an Microsoft, Pandora und Yelp. Weil diese Geschäftspraktiken gegen US-Recht verstießen, solle die FTC dafür sorgen, dass die Firma Facebook ihren Kunden einen sinnvollen Schutz ihrer privaten Daten ermögliche. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare