+
Keine Daten von WhatsApp an Facebook: In Hamburg stopppt der Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar das Vorhaben.

Hamburg

Datenschutzbeauftragter stoppt Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook

Hamburg - Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat Facebook verboten, Daten deutscher WhatsApp-Nutzer zu erheben und zu speichern. 

Dazu habe er eine Verwaltungsanordnung erlassen, erklärte Caspar am Dienstag. Facebook sei auch aufgefordert worden, bereits eingetroffene WhatsApp-Nutzerdaten zu löschen.

Der zu Facebook gehörende Messengerdienst WhatsApp hatte Ende August neue Regeln für seine Nutzer veröffentlicht. Unter anderem wird die Handynummer an Facebook weitergegeben - unabhängig davon, ob der jeweilige Nutzer auch in dem sozialen Netzwerk aktiv ist. Zudem werden alle im Telefonbuch des WhatsApp-Nutzers gespeicherten Nummern an den US-Konzern weitergereicht.

Datenschützer Caspar betonte am Dienstag, bei der Übernahme von WhatsApp durch Facebook vor zwei Jahren hätten beide Firmen versichert, keine Nutzerdaten miteinander zu teilen. "Dass dies nun doch geschieht, ist nicht nur eine Irreführung der Nutzer und der Öffentlichkeit, sondern stellt auch einen Vorstoß gegen das nationale Datenschutzrecht dar", erklärte er. Es sei weder eine "wirksame Einwilligung" der Nutzer zu der Datenweitergabe eingeholt worden, noch gebe es "eine gesetzliche Grundlage für den Datenempfang".

AFP

Lesen sie auch:

Sechs Tipps für die Auswahl von Messenger-Apps

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mobile World Congress - Laufsteg der Hightech-Smartphones
Das Smartphone ist vielen Menschen ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Die Taktrate in der technischen Entwicklung der Multitalente ist enorm. Auf dem MWC zeigen …
Mobile World Congress - Laufsteg der Hightech-Smartphones
Fairphone mit Updates
Eigentlich nutzen Unternehmen den Mobile World Congress, um neue Smartphones vorzustellen. Nicht so Fairphone. Der Hersteller hat lediglich Updates für sein aktuelles …
Fairphone mit Updates
Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus
Der Wettbewerb zwischen Streaming-Anbietern verschärft sich. Um im Konkurrenzkampf zu bestehen, passt der Berliner Musik-Dienst Soundcloud sein Preismodell an. Mit einem …
Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus
Neue Gefahren beim Online-Banking: Darauf müssen Sie achten
Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele gefährliche E-Mails mit Schadsoftware wie in Deutschland. Laut dem russischen Antivirus-Konzern Kaspersky war jede siebte …
Neue Gefahren beim Online-Banking: Darauf müssen Sie achten

Kommentare