+
Über die Bahn-App erfährt der Kunde, welcher Zug zu spät kommen wird. Foto: Bernd von Jutrczenka

DB Navigator mit leichterem Zugriff auf Reisen

Wie komme ich am Wochenende schnell nach Hamburg? Welcher Zug fährt mich montags wieder zurück? All diese Fragen beantwortet die App der Deutschen Bahn und hilft zudem bei Verspätungen.

Berlin (dpa/tmn) - Die Bahn hat ihre Fahrplan- und Ticket-App aktualisiert. Im Zuge einer Neuentwicklung ist das Design des DB Navigators für Android und iOS weitgehend angeglichen worden.

Die wichtigste neue Funktion ist die Ansicht "Meine Reise", in der Verbindungen mit Abfahrts-, Umsteigezeiten und Verspätungen sowie Angaben zu Platzreservierungen oder Gleisen gespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden können - auch wenn man zwischenzeitlich ganz andere Verbindungen abgerufen hat. Das funktioniert nicht nur, wenn man selbst unterwegs ist, sondern etwa auch, wenn man reisende Verwandte, Freunde oder Bekannte im Auge behalten möchte.

Hinzugekommen ist auch die Funktion Favoriten, in der sich häufig genutzte Strecken und Fahrzeiten oder zukünftig geplante Reisen ablegen lassen. Und in der Karte werden nun neben Bahnhöfen auch Haltestellen anderer öffentlicher Verkehrsmittel angezeigt und können direkt als Startpunkt für eine Verbindungssuche übernommen werden.

DB-Navigator für iOS

DB-Navigator für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.