iPhone 3G S

Defekte Akkus? Neues iPhone 3G S überhitzt

Schneller surfen, schneller spielen – diese von Apple propagierten Vorzüge des neuen iPhone 3G S scheinen jedoch den Handy-Akku zu überlasten. In einem Blog sind Fotos zu sehen, die zeigen, dass sich durch die Hitze sogar das Gehäuse verfärbt.

Wie ein User auf dem Onlineportal maclife süffisant schreibt, ergibt die Kombination aus GPS-Nutzung und 3G-Verbindung ein neues App - einen Heizkörper. Die Hitzeentwicklung sei so stark, dass sich sogar die Batterie des Handys verformt.

Auf einem französischen Portal sind Fotos zu sehen, wie sich ein weißes iPhone 3G S durch die Hitze sogar verfärbt hat. Dabei entsteht ein seltsamer rosafarbener (zuweilen auch brauner) Farbstich.

Viele User berichten in den Kommentaren zu den Blogeinträgen, dass sie die selben Probleme mit Apples neuestem Handy haben.

Auch eine Reporterin des US-Magazins PCWorld berichtet, dass ihr Handy beim Spielen und der Nutzung des WLan so heiß wurde, dass sie das Gerät nicht mehr ans Ohr halten konnte. Wie Wired.com berichtet, hält es ein Handy-Experte für möglich, dass bis zu hundertausende Handys von Apple zurückgerufen werden könnten.

Wie macnotes.de schreibt, könnten betroffene Handy-Nutzer ihr iPhone gegen ein neues Gerät eintauschen. Hersteller Apple habe bezüglich des Überhitzungsproblems noch keine Stellung abgegebenen.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

Kommentare