+
Dell will laut Medienberichten ein portables Internet-Gerät entwickeln und dem iPod Konkurrenz machen. Ein PC mit Googles Betriebssystem Android ist schon in der Mache.

Dell will iPod Konkurrenz machen

New York - Dell plant ein Internetgerät in Taschenform und will Apple damit Konkurrenz machen. Auch Sony soll solche Pläne mit seiner Spielkonsole PSP haben, dementiert aber.

Der Computerhersteller Dell arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einem Internet-Gerät im Taschenformat. Frühe Prototypen seien etwas größer als Apples iPod Touch gewesen, berichtete das “Wall Street Journal“ am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen.

Das Dell-Gerät solle mit dem Google-Betriebssystem Android laufen und könnte im Jahresverlauf auf den Markt kommen, hieß es. Bereits seit längerem wird in der Branche auch spekuliert, dass Sony Pläne verfolge, seine mobile Spielekonsole PSP mit einer Telefonfunktion auszustatten und damit ebenfalls die Marktstellung von Apples iPhone herauszufordern. Das schreibt auch das Portal Teczilla.

Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete allerdings am Dienstag, dass Sony entsprechende Pläne dementiert habe. Erst vergangene Woche hatte sich der finnische Handy-Hersteller Nokia mit dem Chiphersteller Intel für die Entwicklung einer neuen Geräteklasse zusammengetan. Die Partner wollen auf der Basis eines Linux-Betriebssystems kleine, mobile Internet-Geräte, sogenannte MIDs (mobile internet device) entwickeln.

Mit der Entwicklung des Android-Taschen-PCs habe Dell bereits im vergangenen Jahr begonnen, berichtet das “Wall Street Journal“. Beim Handelsblatt gibt‘s die Infos in deutscher Sprache. Einer mit der Sache vertrauten Person zufolge seien bei dem texanischen Hersteller auch Smartphones mit Googles Android-Betriebssystem in der Entwicklung. Ein Sprecher des Unternehmens wollte die Informationen auf Nachfrage der Zeitung allerdings nicht kommentieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern

Kommentare