+
Mit dem Betriebssystem iOS 9 ermöglicht es Apple, verschiedene Desktopversionen aufzurufen. Foto: Peter Kneffel

Desktopversion einer Webseite in iOS 9 aufrufen

Mobil surft es sich oft angenehmer - vor allem, wenn die Webseiten extra für Smartphonedisplays angelegt sind. Manchmal benötigen Nutzer jedoch auch Webseiten-Variante für den Heim- oder Arbeits-Monitor. Aber wie rufen sie die Desktopversion in iOS 9 auf?

Berlin (dpa/tmn) - An Smartphonedisplays angepasste Webseiten sehen auf Mobilgeräten einfach besser aus. Aber was, wenn doch mal die Variante für den Browser im "großen" Computer her muss?

In iOS 9 ruft man dafür einfach die mobile Seite auf und lässt sie laden. Dann hält man die "Aktualisieren"-Schaltfläche auf der rechten Seite der Adresszeile gedrückt. Nach kurzer Zeit fragt Safari, ob die Desktopversion der Seite aufgerufen werden soll.

Der Weg in iOS 9 unterscheidet sich vom bisherigen Vorgehen. Unter iOS 8 muss man die Mobilseite auch zunächst laden lassen. Dann wird per Fingertipp auf die Adresszeile das Favoritenmenü des Browsers geöffnet.

Dieses zieht man mit dem Finger ein wenig nach unten, bis die "Als Favorit sichern" und eben die gesuchte "Desktop-Site anfordern"-Schaltfläche erscheinen. Mit einem Fingertipp ruft der Browser dann die umfangreichere Version einer Webseite ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.