+
Ist es nötig, Deutsch als Landessprache festzulegen?

Deutsch für Deutschland

Viele Länder haben eine Landessprache in ihrer Verfassung verankert. Deutschland nicht. Die CDU hat jetzt den Vorschlag gemacht - und erntet Kritik.

Der CDU-Bundesparteitag in Stuttgart hatte am Dienstag vorgeschlagen, das Grundgesetz um den Satz "Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch" in Artikel 22 zu erweitern. Angela Merkel sprach sich dagegen aus. Und auch das Echo aus anderen Parteien und Verbänden anderer Bevölkerungsgruppen fiel äußerst negativ aus, wie heute.de berichtet.

Die Welt kommentiert den Vorschlag als nicht ganz unberechtigt. Es spräche nichts dagegenen, es 18 anderen EU-Staaten gleichzutun und eine Landessprache festlegen. Gleichzeitig offeriert die Welt ein Stück über den Sprachverfall durch neue Kommunikationsformen wie sms und E-Mail.

Auch die Blogs melden sich zum CDU-Vorschlag zu Wort: Das Blog Feynsinn beispielsweise bezeichnet den Vorschlag als dämlich und formuliert weitere Sätze, die die Diskussion auf die Spitze treiben - sehr unterhaltsam. Der Spiegelfechter hat lustige und bekannte Versprecher gesammelt - zum Schmunzeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.