Deutsche Großrechenzentren bündeln Computer-Kräfte

- Berlin - Die drei Großrechenzentren Jülich, München und Stuttgart schließen sich zusammen. Damit entstehe der größte Höchstleistungsrechnerverbund in Europa, teilte Forschungsministerin Annette Schavan (CDU) am Donnerstag in Berlin mit.

Zusammen können die Standorte 100 Billionen Rechenschritte pro Sekunde erledigen, das ist rund 13 000 Mal schneller als ein moderner PC. Zum Vergleich: Die Liste der weltweit schnellsten Supercomputer führt derzeit der US- Rechner BlueGene/L an, der auf 280 Billionen Rechenschritte pro Sekunde (Teraflops) kommt.

Der Bund fördert die deutschen Zentren von 2007 bis 2009 mit insgesamt 30 Millionen Euro. Vertreter des Verbunds in europäischen Gremien wird der künftige Chef des Forschungszentrums Jülich, Prof. Achim Bachem.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu …
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss

Kommentare