Deutsche Onliner bekommen weltweit am meisten Spam

München - Die deutschen Internetnutzer sind um einen Rekord reicher, auf den sie sicher gern verzichtet hätten: Sie bekommen weltweit am meisten Spam.

Stolze 97,5 Prozent betrug in diesem Monat (Juli) der Anteil des digitalen Werbemülls an allen hierzulande empfangenen E-Mails. Darauf weisen die Experten von Symantec, einem Anbieter für Sicherheitslösungen, in München hin.

Ähnlich hoch sind die Spam-Quoten in den Niederlanden (95,7 Prozent) oder auch in Großbritannien (93,6). Zumindest ein bisschen besser dran sind die Onliner in den USA (86,0) und Kanada (83,0).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare