+
Schlaue Sensoren von Bosch

Wenn das Handy Hilfe ruft

Intelligente Sensoren erkennen, wenn Menschen in Notlagen sind und holen Hilfe. Dafür gab es den Deutschen Zukunftspreis vom Bundespräsidenten.

Zum zwölften Mal wurde am Mittwochabend der Deutsche Zukunftspreis verliehen. Der Preis des Bundespräsidenten, Horst Köhler, für Technik und Innovation ist mit 250.000 Euro dotiert. Er ging an ein Forscherteam der Robert Bosch GmbH, das Smarte Sensoren entwickelt hat.

Diese Sensoren finden sich heute schon in Autos und sorgen dort für Sicherheit. Sie erkennen beispielsweise, wenn das Auto ins Schleudern gerät und können die entsprechende Technik aktivieren, um zu stabilisieren. Eingebaut in Handys oder Laptops können sie für Sicherheit auch der Menschen sorgen. Das Handy kann mit Hilfe dieser intelligenten Sensoren Hilfe rufen, erklärt Bosch.

Das ZDF strahlte die Verleihung aus und zeigt auf seiner Website ein Video und auch die anderen Kandidaten für den Zukunftspreis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So leben Smartphone und Co länger
Nachhaltigkeit und Technik - das geht oft noch nicht zusammen. Denn bei Handys und Computern werden ältere Geräte schnell ausgemustert. So entsteht unötig viel …
So leben Smartphone und Co länger
35 Jahre Apple Lisa: Computerneuheit und Flop
Der Apple-Rechner Lisa gilt als einer der wichtigsten Computer der IT-Geschichte. Ein Jahr vor der Einführung des Macintosh unternahm Apple den ersten Versuch, eine …
35 Jahre Apple Lisa: Computerneuheit und Flop
Final Fantasy XV für PC braucht bis zu 155 Gigabyte Speicher
Seit vielen Jahren begeistert die Rollenspielreihe Final Fantasy Gamer auf der ganzen Welt. Wer den neuesten Teil der Reihe in der maximal möglichen Grafikauflösung …
Final Fantasy XV für PC braucht bis zu 155 Gigabyte Speicher
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an

Kommentare