+
Neue Twitter-Timeline: Wer seine Tweets wieder chronologisch sehen möchte, kann dies mit ein paar Klicks einstellen.

Trick für Kurznachrichtendienst

So schalten Sie die neue Twitter-Timeline ab

Berlin - Ähnlich wie bei Facebook zeigt nun auch die neue Twitter-Timeline die Tweets nicht mehr chronologisch an. Die alte Sortierung können Nutzer jedoch wiederbekommen - mit ein paar Klicks.

Twitter hat ohne viel Aufhebens seine neue Timeline aktiviert, die Tweets nicht mehr chronologisch anzeigt. Stattdessen werden nun Mitteilungen angezeigt, die den jeweiligen Nutzer laut Twitter "wahrscheinlich am meisten interessieren".

Wer lieber weiterhin die alte Sortierung sehen möchte, kann das neue Timeline-Feature aber deaktivieren. Dazu reicht es, auf der Twitter-Webseite im Einstellungs-Menü beim Unterpunkt "Inhalt" den Haken bei "Zeige mir die besten Tweets zuerst an" zu entfernen.

In den App-Einstellungen kann der gleiche Eintrag unter "Timeline-Personalisierung" deaktivieren werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare