+
Eine  technische Panne bei der Firma Denic führte am Mittwoch dazu, dass zahlreiche deutsche Internet-Angebote nicht mehr erreichbar waren.

Internet-Crash: Tausende .de-Seiten weg

Frankfurt/Main - Millionen User in Deutschland stehen seit Mittwoch Mittag im Internet vor dem Nichts: Zahlreiche Online-Angebote sind seit etwa 13.30 Uhr nicht mehr erreichbar, weil ein zentraler Internet-Dienstleister Probleme hat.

Nach den bisher vorliegenden Informationen kam es zu der Panne, weil die Firma "Denic" am Mittwoch umgezogen ist. Denic ist die Zentralstelle für die Registrierung aller Internet-Adressen mit der Endung .de. Die Verlagerung des Denic-Betriebes von Frankfurt nach Amsterdam soll am Mittwoch zu dem folgenschweren Aussetzer geführt haben.

Gegen 15 Uhr teilte die Pressestelle der Firma Denic mit, das Technik-Problem sei soeben behoben worden. Bestätigt wurde dort aber auch, dass es für die User in Deutschland weiter zu Verzögerungen kommen könne, bis alle Web-Angebote wieder verfügbar sind. Dies, so hieß es, stehe in Zusammenhang mit den einzelnen Datenbanken für Adressenverwaltung, den sogenannten "Nameservern", über die die Internet-Teilnehmer deutschlandweit verknüpft sind. Bei diesen hunderten Verteilern werde die Regulierung der Denic-Panne erst nach und nach regisitriert.

Für den späteren Nachmittag hat das Unternehmen eine offizielle Erklärung zu dem Zwischenfall angekündigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare