+
Wie sehr vertrauen Schweden ihrem Nächsten? Die Webseite "ourworldindata.org" zeigt es: In etwa so sehr wie Chinesen. Foto: ourworldindata.org/dpa-tmn

Surftipp

Diese Webseite zeigt, wie die Welt sich verändert

Das Rad der Zeit dreht sich weiter. Die Welt verändert sich. Wie große die Unterschiede von gestern zu heute sind, können sich Interessierte auf eine Webseite der Universität Oxford ansehen.

Berlin (dpa/tmn) - Wie viele Stunden Hausarbeit fallen pro Woche an? Und wie viele waren es 1870? Wie vertrauensvoll sind Chinesen im Vergleich zu Schweden? Antworten gibt die Webseite ourworldindata.org.

Auf ourworldindata.org sammeln Forscher der Universität Oxford in englischer Sprache Zahlen und Erkenntnisse aus unzähligen Datenbanken und Studien weltweit. Diese werden in sechzehn Kategorien aufbereitet - darunter Essen, Bevölkerung, Umwelt, Recht oder Kultur.

Die Erkenntnisse werden visualisiert und in teils interaktiven Infografiken zusammengefasst. Erklärtes Ziel von Gründer Max Roser: Den Menschen zeigen, wie sich die Welt verändert und warum. Wie entwickelte sich die Kinderarbeit seit 1880? Sind Länder mit einem höheren Bildungsniveau weniger korrupt? Wie groß wurden Niederländer, die 1980 geboren wurden, im Schnitt - und warum?

Ourworldindata.org stellt die Daten nicht nur visuell dar, sondern stellt seinen Besuchern auch die Datensätze frei zur Verfügung. Eine Erkenntnis: Chinesen und Schweden sind in etwa gleich vertrauensvoll. Rund zwei Drittel (jeweils circa 63 Prozent) glaubten 2014, dass man den meisten Menschen vertrauen kann. In Deutschland hätten diesem Satz zur gleichen Zeit nur 40 Prozent der Menschen zugestimmt.

Webseite ourworldindata.org

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.