Auswertung von Nutzungsstatistiken

Digital gekaufte Videospiele: Ein Drittel wird nie gespielt

Berlin - Mit einem Klick gekauft: 781 Millionen Videospiele hat die Plattform Steam bisher unter die Kunden gebracht. Ein Drittel der Spiele wird nie installiert - warum ist das so?

Ein gutes Drittel der über Onlinevertriebsplattformen verkauften Spiele (36,9 Prozent) werden nicht ein einziges Mal gespielt. Das berichtet Ars Technica auf Basis von ausgewerteten Nutzungsstatistiken von Kunden der Download-Plattform Steam. Ein Großteil dieser Titel werde demnach nach dem Kauf nicht einmal heruntergeladen und installiert. Insgesamt wurden über die Plattform bislang rund 781 Millionen Kopien diverser Videospieltitel verkauft.

Gründe für die vielen Karteileichen könnten Sammeltrieb und die ständigen Verkaufsaktionen der Downloadplattformen sein. In einer Umfrage unter 1400 Lesern des Gamer-Portals „Kotaku“ gaben rund 79 Prozent an, gerne bei Sonderangeboten zuzugreifen. Der durchschnittliche Spieler kauft demnach rund 60 Prozent seiner Spiele zu reduzierten Sonderangebotspreisen. Nur rund 20 Prozent der Titel würden zum vollen Kaufpreis erworben. Häufig gibt es in Aktionen außerdem etwa beim Kauf von einem Spiel ein weiteres hinzu, oder es werden für einen günstigen Festpreis mehrere Titel auf einmal angeboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare