+
Facebook-Boss Mark Zuckerberg denkt über eine Einführung eines Dislike-Buttons nach  mal wieder.

Neues "Daumen-runter"-Symbol?

Dislike-Button bei Facebook? Das denkt Zuckerberg

Menlo Park - Daumen hoch: Den Button kennt bei Facebook jeder. Daumen runter: Das wünschen sich die User seit langem. Doch Facebook-Boss Mark Zuckerberg befürchtet Probleme.

Bereits seit längerem wünschen sich die User auf Facebook einen Dislike-Button. Denn bei vielen Posts, vor allem bei traurigen Sachen, ist es nicht immer angebracht, seine Anteilnahme beziehungsweise sein Statement durch Daumen-hoch auszudrücken. Nun hat Facebook-Gründer Mark-Zuckerberg - wie schon einmal vor vier Jahren  - wieder mal laut über die Einführung eines Dislike-Buttons nachgedacht.

Laut einem Bericht von meedia.degeschah das in einer Frage-Antwort-Runde in der Firmenzentrale in Menlo Park. Dabei erklärte Zuckerberg wie wichtig es sei, über das Netzwerk auch empathisch und emotional mit seinen Freunden zu kommunizieren.

Er wies aber auch auf die Problematik hin, die ein solcher Dislike-Button mit sich bringen könnte. Denn die User könnten so auch ihre Unzufriedenheit mit Unternehmen auszudrücken - und die sind wichtige Werbekunden und Markenpartner von Facebook. Zuckerberg befürchtete, dass die Anzahl an Shitstorms rasant zunehmen wird.

Eine richtige Position zu dem Dislike-Button bezog der Facebook-Boss allerdings nicht. Er sagte aber, das ein reiner Gefällt-mir-nicht-Button zu einfach für die falschen Gründe benutzt werden könnte. So bleibt den Usern also nur weiterhin,auf eine Dislike-Button zu hoffen.

Die Top 20 der beliebtesten sozialen Netzwerke

Neue Liste: Top 20 der beliebtesten sozialen Netzwerke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare