+
Die Videospiel-Reihe "Infinity" wird eingestellt. Foto: Britta Pedersen

Disney: Aus für Videospiel-Reihe "Infinity"

Es sah zunächst nach einem guten Geschäftsmodell aus. Doch mit der Zeit ließ das Interesse nach. Deshalb sind die Tage für das Konsolen-Spiel "Infinity" nun gezählt.

Burbank (dpa) - Disney gibt angesichts sinkender Verkäufe und zunehmender Konkurrenz seine Videospiel-Reihe "Infinity" auf. Der Ausstieg wird insgesamt 147 Millionen Dollar kosten, wie der Unterhaltungskonzern mit den aktuellen Quartalszahlen mitteilte.

Als Folge werden auch 250 bis 300 Stellen abgebaut und ein Entwicklerstudio geschlossen. Das sagte eine Sprecherin dem "Wall Street Journal".

"Infinity" gehörte zu den ersten Konsolen-Spielen, bei denen zusätzlich zur Software auch Figuren verkauft wurden, die per Funkchip ins Spiel eingebunden werden. Das erwies sich als äußerst lukratives Geschäftsmodell, inzwischen ließ das Interesse aber nach, ebenso wie beim Pionier "Skylanders" der Firma Activision Blizzard. Außerdem gibt es in dem Bereich mehr Konkurrenz mit Nintendos "Amiibo" und zuletzt auch "Lego Dimensions".

Disney-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Die Gamescom feiert Jubiläum
Als die Gamescom 2009 erstmals in Köln eröffnete, war die Messe vor allem noch ein Treff für Hardcore-Spieler. Seitdem ist viel passiert, nicht nur in Sachen Wachstum. …
Die Gamescom feiert Jubiläum

Kommentare