+
Eine amerikanische Schule hat ihre Schüler ausgespäht.

Disziplinierung 2.0: Schule späht Schüler aus

Philadelphia - Die Schulleitung hielt sich für besonders schlau als ihr die Idee zur Hausaufgabenüberwachung kam. Dass diese Disziplinierung 2.0 gegen das Gesetz verstößt, hat sie scheinbar nicht bedacht.

Es ist unglaublich: In Philadelphia hat eine Schule Laptops an ihre Schüler verteilt. Jeder hat ein Gerät bekommen, das er auch mit nach Hause nehmen durfte, um daran zu arbeiten. Im Hinblick auf die Multimedia-Kompetenz der Schüler war das eine gute Idee, doch es gab einen entscheidenden Haken.

Um die Kinder zu erziehen, steuerten Lehrer der Schule die integrierten Webcams der Laptops aus der Ferne und sahen ihnen bei den Hausaufgaben zu. Doch nicht nur das. Es enstanden auch deutlich privatere Aufnahmen, die die Kinder auch bei außerschulischen Aktivitäten zu Hause zeigten.

Aufgeflogen ist die Idee der Schulleitung, weil ein "Beweisfoto" gegen einen Schüler benutzt wurde. Dessen Eltern staunten nicht schlecht über den Eingriff in ihre und die Privatsphäre ihre Sohnes und verklagten die Schule. Das ist ein Skandal, der ein dementsprechendes Medienecho hervorgerufen hat. Neben CBS News berichten auch die Huffington Post, Information Week und das Blog Boing Boing auf ihren Websites.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare