+
Einfacher lesen sich Tabellen auf dem Handy, wenn man sie mit einem Doppeltipp vergrößert. Foto: Sebastian Kahnert

Doppeltipp im Handy-Browser bringt Lesbarkeit

Texte und Tabellen auf dem Smartphone zu lesen, kann ein Kraftakt für die Augen sein. Denn die Schrift ist sehr klein. Vergrößern hilft - dafür reichen schon zwei Fingertipp.

Berlin (dpa/tmn) - Auf Smartphones müssen Textspalten auf Webseiten für eine vernünftige Lesbarkeit oft vergrößert werden. Das lässt sich natürlich mit zwei Fingern erledigen. Es geht aber noch einfacher.

Mit zwei Fingern kann man auf dem Smartphone einen Ausschnitt aufziehen oder auch wieder verkleinern, um die Übersicht über die Seite mit allen anderen Spalten und Navigationselementen zurückzuerhalten. Wesentlich komfortabler ist aber ein schneller Doppeltipp mit einem Finger auf den Bereich, der auf Displaygröße vergrößert werden soll. Diese Funktion von den meisten Smartphone-Browsern unterstützt - ebenso wie ein weiterer Doppeltipp, um zur Ausgangsansicht zurückzukehren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare