+
Klangvolle Tonne: Samsung zeigt auf der IFA die drei neuen 360-Grad-Lautsprecher (l-r: R3, R1 und R5). Foto: Florian Schuh

Drei neue 360-Grad-Boxen von Samsung

Die Audio-360-Palette von Samsung wird erweitert. Der Hersteller zeigt auf der IFA in Berlin drei neue Lautsprecher-Modelle. Sie setzen auf einen Rundum-Raumklang.

Berlin (dpa/tmn) - Samsung baut sein Audiosegment aus. Das Unternehmen zeigt auf der Elektronikmesse IFA (Besuchertage: 4. bis 9. September) drei neue drahtlose 360-Grad-Lautsprecher.

Die tonnenförmigen R1, R3 und R5 genannten Boxen verbinden sich per Bluetooth oder WLAN mit Smartphone und Co., die Steuerung erfolgt über eine App (Android/iOS). Sie erlaubt auch das einzelne oder kombinierte Ansteuern mehrerer Lautsprecher und Zugriff auf Streamingdienste.

Wie die bereits erhältlichen Lautsprecher R6 und R7 setzen auch die drei Neuheiten auf 360-Grad-Raumklang. Samsung will damit veränderte Hörgewohnheiten der Musikhörer bedienen, wie Produktmanager Steffen Greb erklärt. "Man hört Musik heute eher nebenbei und bewegt sich dabei." Die klassische Ausrichtung von Boxen auf einen Punkt im Raum sei daher nicht mehr so wichtig, sondern gleichmäßiger Klang.

Die drei Lautsprecher gehen in den kommenden Wochen in den Verkauf. Die Preise liegen bei rund 200 Euro (R1), 300 Euro (R3) und 400 Euro (R5).

Webseite der IFA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Zu Hause mit LTE ins Netz gehen
Wo kein Kabel hinreicht, muss der Funk herhalten. Breitbandinternet über LTE ist mittlerweile in vielen Teilen Deutschlands eine Alternative. Immer mehr Angebote sind …
Zu Hause mit LTE ins Netz gehen
Facebook und Twitter verbinden
Wer sowohl Facebook als auch Twitter nutzt, kann beide Profile verknüpfen. Vorteil: Was im einen Netzwerk gepostet wird, das erscheint automatisch auch im anderen …
Facebook und Twitter verbinden
Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Wer kennt es nicht: Man hat es eilig, und der Scanner will mal wieder nicht mitmachen? iOS-Nutzer haben Glück: mit der "iScanner"-App lassen sich Dokumente einfach …
Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies

Kommentare