+
Dem Umfrageergebnis nach hat fast jeder Internetnutzer schon etwas auf Shoppingportalen wie Ebay verkauft.

Warenverkauf im Internet

Umfrage: Deutsche sind fleißige Online-Händler

München - Haben Sie schon einmal etwas online verkauft? Mit Sicherheit: Nach einer Umfrage von Bitkom nutzen drei Viertel der deutschen Internetuser das Netz für gelegentlichen Handel.

Drei von vier deutschen Internetnutzern haben einer Umfrage zufolge bereits etwas online verkauft oder versteigert. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom am Mittwoch in Berlin unter Berufung auf eine von ihm in Auftrag gegebene Erhebung mit. "Das Internet macht immer mehr Menschen zu gelegentlichen Verkäufern", erklärte der Verband. 76 Prozent der Nutzer ab 14 Jahren seien bereits auf Auktions- oder Handelsplattformen als Verkäufer aktiv gewesen. Das seien etwa 41 Millionen Menschen.

Vor zwei Jahren hatte die Zahl nach Bitkom-Angaben noch um etwa 40 Prozent niedriger gelegen. "Im Netz entstehen immer mehr Handelsplattformen, auf denen Nutzer ihre Waren komfortabel und zu geringen Kosten anbieten können", erläuterte Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Noch aktiver sind die Bundesbürger, wenn es um den Online-Kauf per Versteigerung geht. Sechs von sieben Internetnutzern (85 Prozent) haben der Umfrage zufolge schon einmal etwas im Internet ersteigert. Das ist ein Plus von 33 Prozent gegenüber 2012. "Online-Auktionen haben sich bei gewerblichen Anbietern wie bei Privatnutzern etabliert und sind inzwischen fester Bestandteil des Handels", erklärte Rohleder dazu.

Mit der Umfrage war das Meinungsforschunginstitut Forsa betraut. Es befragte 1242 Internetnutzer ab 14 Jahren. Die Umfrage ist laut Bitkom repräsentativ.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare